Rezept Schnellsuche

Walnuss und Aronia

Walnuss und Aronia
Ein voller Erfolg!
Walnuss und Aronia

Walnussöl und Aroniasaft – in Oberösterreich produziert man gemäß dem Credo „gscheit & guat“.

Die Ziege war eher Zufall ...

Die Ziege war eher Zufall ...
Die Ziege war eher Zufall ...
Die Ziege war eher Zufall ...

Es begann mit Ziege Ester ... heute beliefert „Mandl’s Ziegenhof“ die Spitzengastronomie – und Nah&Frisch

Tiroler Mohnkranz

Tiroler Mohnkranz

© Sacher

Zutaten

(1 Kranzform – 24 bis 26 Zentimeter Durchmesser)

ZUTATEN
Für den Mohnteig
100 g Rosinen
40 ml Rum
200 g Walnusskerne
200 g weiche Butter
200 g Zucker
abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
7 Eier
250 g gemahlener Mohn
30 g Weizenmehl (Type 405)
1/2 TL Backpulver

Fett und Semmelbrösel für die Form
je 1 EL Staubzucker und Vanillezucker zum Bestäuben
70 Minuten
Kuchen & Gebäck

Zubereitung

Für den Mohnteig die Rosinen in einer kleinen Schüssel mit Rum mischen und darin mindestens 10 Minuten ziehen lassen. Die Walnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht rösten, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Anschließend fein mahlen. (Alternativ gemahlene Walnüsse rösten.)

Den Backofen auf 170 Grad C vorheizen. Die Form fetten und mit Semmelbröseln gründlich ausstreuen. Die weiche Butter mit 180 g Zucker und Zitronenschale mit den Quirlen des Handrührgeräts schaumig rühren. Die Eier trennen und die Eidotter nacheinander unter die Buttermasse rühren. Die Eiklar mit dem übrigen Zucker steif schlagen. Ein Drittel des Eischnees mit Rosinen samt Rum, Mohn, Walnüssen, Mehl und Backpulver unter die Buttermasse rühren, den übrigen Eischnee vorsichtig unterheben. Den Teig in die Form füllen und verstreichen, den Kuchen im Ofen (unten) etwa 50 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter kurz abkühlen lassen, dann stürzen und vollständig abkühlen lassen. Zum Servieren den Mohnkranz mit Staub- und Vanillezucker bestreuen.