Die Vielseitigen

Erdäpfel haben Saison

Steckbrief: Erdapfel


Seine Heimat sind die Anden. Zu Beginn der Neuzeit kam der Erdapfel nach Europa, wo er zunächst als Zierpflanze angebaut wurde. Nachdem sich seine Kultur in Europa durchgesetzt hatte und der Erdapfel zu einem Grundnahrungsmittel geworden war, brachten die Europäer ihn überall mit, wo er später Fuß fasste.
Das Wort Kartoffel (im 17. Jahrhundert noch Tartuffel) leitet sich von tartufolo ab, dem italienischen Wort für Trüffel, das wiederum abgeleitet ist von lateinisch terrae tuber („Erdknolle“). Die nur entfernt verwandte Süßkartoffel (Ipomoea batatas) bekam ihren Namen wegen der ähnlichen Verwendung und des ähnlichen Aussehens der Knollen. Im deutschsprachigen Raum gibt es zahlreiche Regionalnamen: z.B. Bramburi (nördliches NÖ), Grundbirn, Grumbeeren, Erdapfel, Erdtoffel, um nur einige Beispiele zu nennen.
Mittlerweile gibt es unzählige Rezepte und Variationen, das weltweit erste Buch mit Kartoffelrezepten stammt aus dem Jahre 1621 – verfasst vom Abt Caspar Plautz im Stift Seitenstätten (NÖ).
Er wird am besten luftig in dunklen Räumen bei 5 bis 10 Grad oder im Kühlschrank in der Gemüselade bei 6 bis 8 Grad gelagert. Überhöhte Lagertemperaturen und Lichteinfall begünstigen das Keimen und „Grünwerden“ der Knollen.

Sorten
Weltweit gibt es 5.000 Kartoffelsorten. Man unterscheidet drei große Typen, die sich u.a. in ihrem Stärkegehalt unterscheiden:

  • Mehlig
    • Eigenschaften: höchster Stärkegehalt, werden beim Kochen weich, zerfallen leicht
    • Ideal für: Püree, Suppen, Eintöpfe, Knödel, Kartoffelteig – und Kartoffelwickel gegen Husten (Volksmedizin)
    • Bekannte Sorten: Adretta, Agria, Ares, Aula, Bintje, Hermes, Mondial, Saturna
  • Festkochend (Speckig)
    • Eigenschaften: geringster Stärkegehalt, behalten beim Garen ihre feste Struktur und bleiben sehr feinkörnig
    • Ideal für: Salate, Bratkartoffeln oder Aufläufe
    • Bekannte Sorten: Agata, Ditta, Evita, Exquisa, Julia, Linzer Delikatess, Kipfler, Nicola, Princess, Rosetta, Salome, Sieglinde, Sigma
  • Vorwiegend festkochend
    • Eigenschaften: Sie sind die Allrounder unter den Kartoffeln und liegen in der Konsistenz genau zwischen den beiden anderen, da sie nach dem Kochen mittelfest bleiben mit einer leicht mehligen Struktur
    • Ideal für: Salz- oder Bratkartoffel, Kartoffelpuffer, Eintöpfe, Suppen und Aufläufe.
    • Bekannte Sorten: Adora, Bionta, Christa, Desiree, Exempla, Goldsegen, Husar, Impala, Marabell, Quarta, Romina, Tosca, Ukama

Quelle: AMA Marketing, Wikipedia

 

 

Beliebte Themen
Über Kaufleute und Märkte
Aktuelles Nah&Frisch Marktnews
Über Kaufleute und Märkte
Weiter lesen
Standorte in Ihrer Nähe finden
Wichtiges Nah&Frisch Standortsuche
Standorte in Ihrer Nähe finden
Zur Standortsuche
Für jeden Spass zu haben
Kinder Griaß di Rätseln, Malen, Spielen
Für jeden Spass zu haben
Gleich loslegen
Kinder Griaß di zum Download
Kinder Griaß di Die gesammelten Ausgaben
Kinder Griaß di zum Download
Zur Nachlese