Zutaten

FÜR DIE EIER-PALATSCHINKEN: 4 Eier 80 ml Obers Salz FÜR DIE SCHAFKÄSE-KRÄUTER-FÜLLE: 3 Jungzwiebeln 200 g Spinat 200 g Frühlingskräuter (z. B. Gundelrebe, Bärlauch, Giersch, Taubnessel) 2 EL Butter plus Butter für die Form Salz schwarzer Pfeffer 50 ml Gemüsefond, ersatzweise Wasser 200 g geräucherter Schafkäse 100 g Löwenzahn 6 EL Apfelbalsamessig 4 EL Olivenöl evtl. Radieschen Wildkräuter und Löwenzahnblüten zum Garnieren
Kräuterpalatschinken mit Schafkäse und Löwenzahn
Jörg Lehmann/Brandstaetter Verlag

Kräuterpalatschinken mit Schafkäse und Löwenzahn

© Jörg Lehmann/Brandstaetter Verlag
Hauptspeise

Für den Teig Eier, Obers und Salz mit einem Schneebesen glatt rühren. Einen kleinen Schöpfer Palatschinkenteig in eine beschichtete Pfanne (20 cm) eingießen. Durch schnelles Drehen der Pfanne Teig ganzflächig verteilen. Nach 1 Minute mit einer Palette umdrehen und auf der anderen Seite ebenfalls 1 Minute backen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.
Jungzwiebeln putzen und samt Grün fein schneiden. Spinat und Kräuter waschen, trockenschleudern und grob schneiden. Butter aufschäumen. Jung- zwiebeln dazugeben, anschwitzen, die Kräuter hinzufügen und mit 1 Schuss Wasser ablöschen, 1–2 Minuten an- schwitzen. Zwei Drittel vom zerbröselten Schafkäse dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen, in eine Schüssel geben und auskühlen lassen. Auflaufform buttern.
Je 2–3 EL Fülle in die Mitte der Palatschinken geben. Links und rechts ein- schlagen und einrollen, bis die Fülle aufgebraucht ist. Mit dem Verschluss nach unten in die gebutterte Form setzen. Gemüsefond in die Form gießen und die Palatschinken mit restlichem zerbröseltem Räucher-Schafkäse be- streuen. 20 Minuten bei 160 °C Umluft im vorgeheizten Ofen garen. Löwenzahn mit Apfelbalsamessig und Olivenöl marinieren. Palatschinken auf Teller setzen. Mit mariniertem Löwen- zahn und evtl. mit dünnen Radieschenscheiben, abgezupften Löwenzahnblütenblättern und Wildkräutern garnieren.
Tipp: Dazu passt Quittennektar. Statt geräuchertem Schafkäse, Feta verwenden. Glatt gerührtes Schafjoghurt dazu reichen.
Trick 17: Für knusprige Löwenzahnblüten 1 Eiweiß cremig aufschlagen. Löwenzahnblüten durch glattes Mehl ziehen, dann durch das Eiweiß und dann in Mehl wälzen. In 160 °C heißem Fett gold- braun backen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und salzen.

Fotos: Jörg Lehmann/Brandstaetter Verlag
Die JahreszeitenKochschule, Frühling,
€ 34,90, Brandstätter Verlag, 
 
 
Hauptspeise
Beliebte Themen
Kinder Griaß di zum Download
Kinder Griaß di Die gesammelten Ausgaben
Kinder Griaß di zum Download
Zur Nachlese
Das passende Rezept für jeden Anlass
Kochideen Kochideen Rezeptsuche
Das passende Rezept für jeden Anlass
Zur Rezeptsuche
Eine Initiative der Nah&Frisch Kaufleute
Wichtiges Lokale Kostbarkeiten
Eine Initiative der Nah&Frisch Kaufleute
Spezialitäten entdecken