Rezept Schnellsuche

Die Käsemacher

Die Käsemacher
Alle Leidenschaft dem feinen Geschmack
Die Käsemacher

DIE KÄSEMACHER stellen in ihrer Manufaktur im naturbelassenen Hochplateau des Waldviertels mit viel Liebe und nach bewährter Tradition vielfältige Käse- und Antipasti-Spezialitäten her – Voraussetzung dafür ist eine sorgfältige Milchproduktion im Einklang mit der Natur.

Haslauerhof

Haslauerhof
Haslauerhof
Haslauerhof

Der Einfluss der Region Nationalpark Donauauen ist in den Gerichten, die Roland Lukesch im Haslauerhof seinen Gästen auf den Tisch bringt,  zu schmecken – von frischen Kräutern und Schwammerln über Wildgeflügel und Reh bis hin zu Fischen und Steaks.

Senfrostbrat´l mit Birnen und Nussschupfnudeln

Senfrostbrat´l mit Birnen und Nussschupfnudeln

© Peter Barci

Zutaten

Senfrostbrat´l
4 Scheiben Rostbraten (oder Beiried)
2 reife Birnen
1 EL Zucker
1 EL Butter
125 ml Rotwein
250 ml Rindsuppe
2-3 EL süßer Senf
2 EL Balsamicoessig
Öl zum Anbraten
Salz & Pfeffer

Nussschupfnudeln
500 g mehlige Erdäpfel
4 EL flüssige Butter
3 Eidotter
200 g griffiges Mehl
1 EL Grieß
2 EL geriebene Walnüsse
Salz
90 Minuten
Hauptspeise

Zubereitung

Fleisch gut zuputzen. Die Birnen schälen, entkernen und in Spalten schneiden. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Rostbratenscheiben anbraten. Salzen, pfeffern, aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Die Birnenspalten mit Butter und Zucker karamellisieren und wieder aus der Pfanne nehmen. Den Bratenrückstand mit Suppe und Rotwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Senf einrühren, Balsamicoessig zugießen und nachwürzen. Das Fleisch wieder in den Saft legen, die Birnenspalten drüber verteilen und alles nochmals kurz köcheln lassen.

Für die Nussschupfnudeln die Erdäpfel schälen und in Salzwasser weich kochen. Abseihen und ausdampfen lassen. Dann durch eine Erdäpfelpresse drücken. Mit der Hälfte der flüssigen Butter, Eidottern, Mehl, Grieß und einer Prise Salz zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig zu Rollen formen, mit der Teigkarte kleine Stückerl herunterstechen und zu fingerförmigen Nudeln wälzen. In einem großen Topf Salzwasser aufkochen, Nudeln einlegen und ca. 5 Minuten kochen. Die geriebenen Nüsse in der restlichen Butter leicht anrösten und salzen. Schupfnudeln abseihen, in der Nussbutter schwenken und nachsalzen.

Schupfnudeln mit dem Senfrostbrat’l und den Birnen appetitlich anrichten.

 

Ulli Amon-Jell